Brandfrüherkennung und Prozessbeobachtung in der Stahlherstellung mithilfe von Thermovision

AUTOMATISIERTE RAUCH- UND BRAND­FRÜHERKENNUNG IN HOCH­­­TEMPERATUR­­­UMGEBUNGEN

Ob im Hochofen, bei der Feuerverzinkung oder in der Kokerei: Glutnester können sich schnell zu ungewollten Bränden entwickeln. Neben drohenden Schäden an Mensch und Maschine können diese sogar die Stilllegung der gesamten Produktion zur Folge haben. Mittels einer visuellen Rauch- und Brandfrüherkennung durch robuste Thermalkameras bietet PIEPER hier die intelligente Lösung. Individuell abgestimmte Thermovision-Systeme erfassen und messen die Temperaturen im Hüttenwerk und alarmieren umgehend die Leitstelle bei Unregelmäßigkeiten. Und zwar unter Angabe aller relevanten Koordinaten.


Hocheffiziente Thermalüberwachung

So können rechtzeitig entsprechende Maßnahmen eingeleitet und das Glutnest gekühlt werden, noch bevor es zu einem Brand kommt. In der Kokerei ist das Thermalkamera-System mit dem Löschmonitor exakt verbunden. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass nur die wirklich erforderliche Menge Wasser punktgenau versprüht und dadurch der Koks nicht verunreinigt wird. Schützen Sie Ihre wertvollsten Ressourcen und setzen Sie auf eine intelligente Rauch- und Brandfrüherkennung sowie Prozessbeobachtung mithilfe von hochentwickelter Thermovision!

VERNETZTE QUALITÄTS­SICHERUNGIM PRODUKTIONS­PROZESS


Bislang wurden viele Prozesse in Hüttenwerken aus Kosten- und Analysegründen manuell – und damit nur punktuell – überwacht. Die Folge? Eine hohe Fehleranfälligkeit und kaum Möglichkeiten, Prozesse zu automatisieren und effizient miteinander zu vernetzen.

PIEPER begleitet Sie ins Zeitalter der digitalen Industrie 4.0. Eine neue Generation an analysefähigen IP-Kameras behält eine Vielzahl an Prozessen mittels Thermalüberwachung automatisiert im Blick.

Speziell für Hochtemperaturanwendungen, beispielsweise in Hochöfen, bietet PIEPER optische Full-HD-Sensoren. Diese werden den hohen Ansprüchen an die schwierige Umgebung gerecht. Darüber hinaus sind sie performant genug, um kundenspezifische Analysefunktionen direkt auf der Kamera durchführen zu können. Dies hilft, die Datenflut einzudämmen, da die Kamera nur bei Abweichungen von vorher definierten Regeln die Informationen tatsächlich speichert und einen Alarm auslöst.

Profitieren Sie von automatisierter Prozessbeobachtung und optimaler Qualität Ihrer Erzeugnisse!